Schwimmen – Elternbeirat der Schillerschule ruft für 25. April zu Kundgebung vor Rathaus auf (Echo vom 18.04.2013)


„Demonstration gegen die Schließung des Rüsselsheimer Hallenbades“ ist ein Flyer überschrieben, den der Elternbeirat der Schillerschule an Rüsselsheimer Schulen und Sportvereine verteilt. Darin wird aufgerufen, am Donnerstag (25.) um 14 Uhr vor das Rathaus zu ziehen, um gegen die Schließung des Lachebads zu demonstrieren.

Wie das ECHO berichtet hat, kritisieren die Rüsselsheimer Grundschulen die von der Stadt wegen technischer Mängel angeordnete Schließung, weil der verpflichtende Schwimmunterricht in den dritten Klassen derzeit gar nicht und nach der Öffnung der Alternative Freibad ab dem 2. Mai wohl nur eingeschränkt und mit Abstrichen möglich sein wird. Und das vor dem Hintergrund, dass bis zu zwei Drittel aller Drittklässler noch Nichtschwimmer sind.
Alternative Freibad„nicht ideal“

Nach Auskunft von Friederike Rott, Leiterin der Schillerschule, sei die Entscheidung zur Demo in mehreren Dienstversammlungen auf gesamter Schulebene getroffen worden. Mit dem Schwimmunterricht in das Freibad auszuweichen, sei „nicht ideal“, Schulelternsprecherin Simone Gehrke weist etwa auf die frühmorgendlich kühlen Temperaturen hin. Obendrein sei zweifelhaft, so Rott, dass für alle neun Grundschulen die abgesperrten Bahnen ausreichen werden. Schwimmunterricht an den dritten Klassen sei „lebensnotwendig“, sagt die Schulleiterin.
Unterstützungvom Schwimmclub

Bei der Demo gehe es auch darum, für den grundsätzlichen Erhalt des vom Abriss bedrohten Bads einzustehen. Seitens des Schwimmclubs gebe es Interesse, sich an der Demo vor dem Rathaus zu beteiligen.

Auch viele ältere Menschen, die etwa wegen einer Gehbehinderung keinen anderen Sport als Wassersport betreiben und wegen ihrer Immobilität keine Bäder anderer Kommunen aufsuchen könnten, litten unter der Schließung, weiß Rott.

Entsprechend sind im Flyer nicht nur Eltern und Schüler, sondern auch „Einwohner von Rüsselsheim“ aufgerufen, sich an der Demonstration zu beteiligen. „Wir fordern einen Schwimmunterricht für die 3. Klassen, da es momentan kaum die Möglichkeit zur Erteilung des Schwimmunterrichts gibt“, heißt es im vom Schulelternbeirat der Schillerschule um Simone Gehrke und Anke Fitzner unterzeichneten Aufruf. „Um unseren Interessen bei der Stadt Rüsselsheim Gehör zu verschaffen, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung“.

 

TG 1862 Rüsselsheim (Schwimmabteilung)